Was bedeutet, die Redensart “Ich geb’s Dir schriftlich!

Die Bedeutung einer verbindlichen Zusage

In unserem Alltag nutzen wir oft Redewendungen, um unsere Aussagen zu betonen oder zu bekräftigen. Eine solche Redensart, die wir wahrscheinlich alle schon einmal gehört haben, ist “Ich geb’s dir schriftlich.” Diese Ausdrucksweise vermittelt die Botschaft, dass eine Vereinbarung oder Zusage so verbindlich ist, dass sie sogar schriftlich festgehalten wird. In diesem Blogbeitrag werden wir uns genauer mit der Bedeutung dieser Redewendung auseinandersetzen und ihre Implikationen untersuchen.

 

Der Wert der Schriftlichkeit

 

Im Zeitalter der digitalen Kommunikation und der mündlichen Absprachen scheint die Bedeutung von schriftlichen Vereinbarungen manchmal in den Hintergrund zu rücken. Dennoch bleibt die Schriftlichkeit ein wertvolles Instrument, um Vertrauen aufzubauen und Klarheit zu schaffen. Wenn jemand sagt: “Ich geb’s dir schriftlich,” zeigt er oder sie, dass die Zusage oder Vereinbarung ernst gemeint ist und dass man sich darauf verlassen kann.

 

Verbindlichkeit und Vertrauen

Die Redensart “Ich geb’s dir schriftlich” unterstreicht auch die Wichtigkeit von Verbindlichkeit und Vertrauen in zwischenmenschlichen Beziehungen. Wenn jemand bereit ist, eine Zusage schriftlich festzuhalten, signalisiert dies ein hohes Maß an Verlässlichkeit und Ernsthaftigkeit. Schriftliche Vereinbarungen schaffen klare Erwartungen und minimieren Missverständnisse, indem sie alle Parteien auf denselben Stand bringen.

 

Rechtliche Implikationen

“Ich geb’s dir schriftlich” hat auch rechtliche Implikationen. Eine schriftliche Vereinbarung kann als verbindlicher Vertrag angesehen werden, der im Fall von Streitigkeiten oder Uneinigkeiten als Beweismittel dient. Die Schriftlichkeit bietet somit einen rechtlichen Schutz und ermöglicht es, Ansprüche oder Vereinbarungen nachvollziehbar zu machen.

 

Verantwortung und Konsequenzen

Wenn jemand bereit ist, etwas schriftlich festzuhalten, zeigt dies auch eine Bereitschaft, Verantwortung für seine Aussagen zu übernehmen. Es verdeutlicht, dass man sich bewusst ist, dass es Konsequenzen hat, wenn man eine Zusage nicht einhält. Die Schriftlichkeit erinnert uns daran, dass unsere Worte Auswirkungen haben und dass wir für das stehen sollten, was wir versprechen.

 

Fazit
“Ich geb’s dir schriftlich” ist mehr als nur eine Redewendung. Sie symbolisiert Verbindlichkeit, Vertrauen, Klarheit und Verantwortung. Schriftliche Vereinbarungen haben eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft, sei es in persönlichen Beziehungen, im Geschäftsleben oder sogar vor Gericht. Sie dienen dazu, Vertrauen aufzubauen, Streitigkeiten zu vermeiden und als Beweismittel zu fungieren.

Wenn jemand also sagt: “Ich geb’s dir schriftlich”, kannst du dich darauf verlassen, dass die Zusage ernst gemeint ist und du dich darauf verlassen kannst.

Lass Dir professionelle Schreiben 
KOSTENLOS von Experten erstellen