Wigedis
Wir geben`s Dir schriftlich

Was ist ein Schriftsatz?

Oktober 21, 2020

Fast jeder braucht es, fast jeder benutzt es!

Tagtäglich begegnen uns im alltäglichen Leben Schriftsätze.

Fast jeder in Deutschland hat sogar schon selber einen Schriftsatz geschrieben. Aber was genau ist ein Schriftsatz und wozu wird dieser benötigt?

Es gibt viele Definition für einen Schriftsatz:

Die Einen definieren es als

das amtliche Schriftstück oder einen schriftlichen Text, dem amtliche Gültigkeit zukommt, das offiziell verlautbart wird oder das auf sonstige Art offiziell gültig ist[1],

die Anderen definieren es als

eine schriftliche Erklärung eines Verfahrensbeteiligten gegenüber dem Gericht oder der Verwaltung im Verwaltungsverfahren.“[2]

Im Duden wird ein Schriftstück als offiziell schriftlich Niedergelegtes“ oder „offizielles, amtliches Schreiben beschrieben.[3]

 

Wie auch immer solch eine Definition aussehen mag, Fakt ist:

„Ein Schriftsatz ist das Transport- und Beweismittel, um einen bestimmten Gedankeninhalt zu vermitteln.“[4]

 

Insofern benutzen wir Schriftsätze, um unsere Gedanken an andere Personen zu transportieren.

Dies tun wir in der Regel mit der Absicht, dass der Empfänger etwas tut.

Und nun entscheidet der Inhalt des Schriftsatzes, was der Empfänger genau tun soll.

Soll er eine Zahlung tätigen? 

Soll er die Heizung reparieren?

Soll er einen Vertrag bestätigen? 

Soll er kündigen?

Soll er vielleicht gar nix tun?

Es gibt unzählige Möglichkeiten, was der Inhalt eines Schriftsatzes zu verzeichnen vermag. Dabei kommt es außerdem noch auf die Art der Verwendung an:

Während die Einen Schriftsätze aus beruflicher Herkunft verwenden, bedienen sich andere eines Schriftsatzes aus privaten Gründen. Erkenntlich wird außerdem, dass es für das Wort „Schriftsatz“ viele andere Bezeichnungen, wie beispielsweise Brief, Schreiben, Schriftstück, Text, Niederschrift u.v.m gibt.

Im Übrigen werden gemäß einer Auswertung einer der Bundesnetzagentur aus 2017, täglich in der Bundesrepublik ca. 60 Millionen Briefe verschickt – weit mehr als anderswo. In Italien sind es jährlich nämlich nur ca. 30 Millionen und in Dänemark sogar nur noch 18 Millionen Briefsendungen [5].

Diese Auswertung zeigt offensichtlich, dass Briefeschreiben hier zu Lande eine äußerst beliebte Form des Transportes von Gedanken sind und hierbei wurden lediglich die postalisch versendeten Briefe berücksichtigt.

Sofern die anderen in Deutschland gängigen Versendungsarten wie das Fax oder die E-Mail in der Auswertung eine Berücksichtigung bekämen, so wären sicherlich eine höhere Anzahl an versendeten Briefen oder Schriftsätzen auszuwerten.

 

Jetzt stellt sich die Frage:

Warum schreiben wir in Deutschland nur so viele Briefe?

 

Dies und noch vieles mehr erörtern wir in unseren nächsten Beiträgen.

Eure WIGEDIS_ Redaktion

 

 

 

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schriftstück abgerufen am 21.10.2020
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Schriftstück#cite_note-2 abgerufen am 21.10.2020
[3] https://www.duden.de/rechtschreibung/Schriftstueck, abgerufen am 21.10.2020
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Schriftstück#cite_note-2 abgerufen am 21.10.2020
[5] https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/das-land-der-brieffreunde-keiner-verschickt-so-viele-briefe-wie-die-deutschen/20691712.html abgerufen am 21.10.2020